Hermann Haindl: Leben – Kunst – Tarot / Life – Art – Tarot

Hermann Haindl ist der Schöpfer des weltbekannten Haindl-Tarot, ein visionärer Künstler, dem zahlreiche Ehrungen zu Teil wurden, ein humanistischer Aktivist und ein geistreicher Erkunder von Anderswelten. »Wandelnde Wolke« lautet sein Indianername.

Haindl, Jahrgang 1927, arbeitete für die Bühnen der Stadt Frankfurt am Main als Leiter der künstlerischen Werkstätten und Bühnenbildner. 1977 machte er sich selbständig, widmete sich dem freien Malen. Legendär ist das von ihm mit
initiierte Versöhnungsfest, in dem Vertreter verschiedenster Religionen und Kulturen zusammen feierten.

Hermann Haindl was the creator of the worldfamous Haindl Tarot. A visionary artist, honored by numerous awards, he was also a humanistic activist and an ingenious explorer of the “otherworlds”. His American Indian name was “Walking Cloud”.

Haindl, born in 1927, worked at the municipal theatres of the city of Frankfurt am Main, as a stage designer and as the head of the artistic workshops. In 1977 he became a freelance painter. His larger-than-life reconciliation ceremony,
which Haindl co-initiated, gathered representatives of several religions and cultures to celebrate.

 

Opus Magnum

Hermann Haindl Buch
Dieses Buch erzählt von einem langen, äußerst schöpferischen Leben, das geprägt war von Kunst, vom Willen, sich einzumischen, und von der Liebe zu allen Geschöpfen der Erde – kurz: Es erzählt von einem großartigen Lebens Gesamtkunstwerk.
This book tells the story of a long, highly creative life that was shaped by art, the will to create and to contribute, and the love for all creatures of the earth. In short, it tells of the fantastic work of art that was his life.

Das Buch enthält über 500 Abbildungen und eine handkolorierte, signierte Lithographie. Das Opus Magnum ist überall im Buchhandel in zweisprachiger Ausgabe DE/EN erhältlich, ISBN: 9783868265439, 59,90 €.

The book contains over 500 illustrations and a hand colored, signed lithograph by Hermann Haindl. The book is available bi-lingual EN/DE in all bookstores, ISBN: 9783868265439, 59,90€. 

Leben als Narr / Life as a fool

„Meine Mutter gestand mir kurz vor ihrem Tod, dass sie versucht hatte, mich abzutreiben. Aber ich kam trotzdem als schöner blonder Junge auf die Welt. Meine Eltern trennten sich im Streit, ich stotterte davon so arg, dass ich meinen Namen nicht aussprechen konnte und die Schule verweigerte: Ich war eine »Null«. Mit 14 Jahren kam ich ans Theater, den Ort des »Harlekin«, der »Narren«.“
Before my mother passed away, she confessed to me that she tried to have an abortion. But I came into this world anyway, as a beautiful blond baby boy. My parents separated in anger which left me stuttering so hard that I could barely say my name and refused to go to school: I was a “zero”. As a fourteen- year-old I started working at the theater, the place of the “harlequin” and the “Fool”.“
Hermann Haindl mit seiner Frau

Durch die intensive Arbeit für meinen eigenen Tarot erkannte ich, dass mein eigenes Leben der Karte 0, der Karte des Narren, nahekommt. Ich begann, mich für nicht-erklärbare dinge zu interessieren. Hatte ich doch einige indianische Heilzeremonien miterlebt, in denen Dinge geschahen, die für uns Europäer unverständlich sind.

Working intensely on my own tarot deck also showed me that my own life resembled the card zero, the card of The Fool. I started to become interested in inexplicable things, for I had witnessed occurrences during native American healing ceremonies that are simply unexplainable to us Europeans.

Kunst – Intuitive Verarbeitung / Art – Intuitive Processing

Hermann Haindl Kunst
„Ob ich wach bin oder schlafe – es kommen unweigerlich vergangene Ereignisse in Erinnerung. Es sind meine Hintergründe in der Malerei – wilde Farben und Formen, die womöglich für andere Betrachtende chaotisch erscheinen, aber für mich realistische Details zeigen, die mein Gedächtnis aufbewahrt hat.“
Whether I am awake or asleep— past events will inevitably come to mind. They are my backgrounds in the paintings— wild colors and forms which may appear chaotic to other viewers, but show realistic details to me kept in my memory.

In seiner freien Malerei ist es ihm gelungen, die Schrecken in brauchbare Hintergründe umzuwandeln. Das ist mutig und kühn – und glücklich gewählt. Immer schon hat Kunst (auch) aus den Extremen des Lebens geschöpft, Wunden und Wunder verarbeitet, und
diese Tradition der Kunst hat Haindl genutzt. So, wie ihn auch viele der experimentellen Kunstformen des 20. Jahrhunderts getragen haben.

With his painting, he succeeded in transforming the terror into workable backgrounds. It is
brave and bold—and well-chosen. Art has always drawn upon the extremes of life as well, processed wounds and wonders, and Haindl made use of this tradition. Just like many of the experimental art forms of the 20th century have sustained him.

Der Haindl Tarot / The Haindl Tarot

Als Hermann Haindl daranging, die Hofkarten für sein Spiel zu malen, entschied er sich für zweierlei: Er wollte nicht allein die europäische Herrscherklasse darstellen, und er wollte die traditionelle Zahl Vier für jeden Satz beibehalten. Die nächste Entscheidung war, jeden Satz in einer anderen Kultur anzusiedeln. Teilweise übernahm er auch die indianische Vorstellung einer spirituellen Bedeutung der vier Himmelsrichtungen. Jeder Satz sollte für eine andere Richtung stehen. Zusammen sollten sie die verschiedenen heiligen Traditionen und Lebenshaltungen in der ganzen Welt zeigen. Neben dem Buch ist das Haindl Tarot bei Königsfurt-Urania erhältlich.
When Hermann Haindl first thought about the Court cards for his deck, he decided two things. He did not want the European ruling class, and he wanted to show each suit as a different culture. Partly he was following the American Indian idea of spiritual meaning in the four directions. Each suit would signify a different direction. Together, they would show the various sacred traditions and approaches to life around the world. Besides the book you can enjoy the Haindl Tarot.
Haindl BilderHermann Haindl Tarotkarten

Mit Freude präsentieren wir das Opus Magnum von Hermann Haindl:

Keine Antworten an "Hermann Haindl: Leben - Kunst - Tarot / Life - Art - Tarot"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.